Otto

Brillengestell aus einem Stück Federstahl

Der Brillenentwurf Otto entstammt einem Projekt in Kooperation mit der Rodenstock GmbH, einem deutschen Traditionsunternehmen für Brillengläser und -fassungen. Das Gestell wird mit einem Laser aus einem Stück Federstahlblech geschnitten und bildet durch Biegungen einen dreidimensionalen Körper. Im Bereich der Nase schließt sich die Form und sorgt für einen festen Halt der Gläser.

Eine besondere Anmutung entsteht durch den fließenden Übergang des Seitenbügels in die Front. Die daraus resultierende Flächenausrichtung des Gestells um die Gläser verleiht dem im Brillenbereich prinzipiell etablierten Werkstoff Metall eine neue Ästhetik. 2015